Freitag, 29. Januar 2016

[Rezension] Küss mich unterm Nordlicht - Joanna Wolfe

Titel: Küss mich unterm Nordlicht
Autor: Joanna Wolfe
Seitenzahl: 336 Seiten
ISBN: 978-3-570-31004-5
Preis: 9,99 €
Veröffentlichung: 09.11.2015
Verlag cbt
Buch kaufen Amazon.de




Klappentext

Seit dem Tod ihrer Mutter betreibt die achtzehnjährige Jenny mit ihrem Vater eine Lodge in Alaska und hilft bei der Husky-Zucht. Sie will unbedingt in die Fußstapfen ihrer Mutter treten und an dem legendären Iditarod-Hundeschlittenrennen teilnehmen. Gemeinsam mit dem gleichaltrigen Mike, der in der Lodge zu Gast ist, unternimmt sie Touren durch Schnee und Eis, aber sie geraten in große Gefahr, als sie militanten Umweltschützern in die Quere kommen ...


Fazit


Mich hat das Cover angesprochen und dadurch wurde ich auf das Buch aufmerksam. 
Der Klappentext hat mir auch gefallen und so habe ich es mir in der Onleihe meiner Bücherei ausgeliehen.

Die Geschichte geht langsam los und zieht sich recht lang. Die Liebe zwischen Jenny und Mike war auch sehr schnell da und eigentlich hat mich das ganze dann überrumpelt.
Aber weglegen wollte ich das Buch auch nicht, denn ich fand die Geschichte ja doch irgendwie gut.
Das Hundeschlittenrennen für das Jenny übte interessierte mich ja doch, wie sie darin abschneiden würde ACHTUNG SPOILER leider wurde dieses dann aber gar nicht mehr im Buch aufgegriffen. Mir fehlte die Tiefe in dem Buch, es zog sich sehr dahin und in den letzten 4-5 Kapiteln kam dann die geballte Spannung und plötzlich war es auch schon zu Ende. SPOILER ENDE

Man hat aber auch einige schöne Beschreibungen der Landschaft von Alaska bekommen und es muss im Winter, wenn alles zugefroren ist wundervoll aussehen.
Zu lesen war das Buch auch sehr gut und man konnte wirklich Stunden am Stück lesen.

Wer gerne ein Buch für zwischen durch haben mag kann eventuelle mit diesem auch einen Volltreffer landen.

Von mir gibt es für das Buch 


Grüße
Scaramira






Mittwoch, 27. Januar 2016

[Rezension] Hörbuch: Kuschelflosse - Das unheimlich geheime Zauber-Riff - Nina Müller


Titel: Kuscwunderschöne Geschichte   unheimlich geheime Zauber-Riff 
Autor: Nina Müller
Gelesen von: Ralf Schmitz
Dauer: ca. 84 Minuten
Alter: ab 4 Jahren
ISBN: 978-3-8371-3140-6
Preis: 7,99 €  
Veröffentlichung: 20.07.2015                
Verlag: cbj audio
Buch kaufen: Amazon.de





Klapptext

Willkommen in Fischhausen! Hier leben Kuschelflosse, das Seebrillchen Sebi, Herr Kofferfisch und die Schwimmerdbeere Emmi. Eines Tages hört Kuschelflosse im Unterwasser-Radio von einem geheimnisvollen Riff. Dort soll eine uralte Zauber-Schildkröte wohnen, die Wünsche erfüllen kann. Zusammen mit seinen Freunden macht sich Kuschelflosse auf die abenteuerliche Reise zum Zauber-Riff ...

Genial gelesen von Ralf Schmitz – er verleiht jeder Figur eine eigene Stimme!


Fazit

Mich hat das schöne Cover der CD drauf aufmerksam werden lassen, Blau gehört zu meinen Lieblingsfarben. 
Auf dem Cover sieht man die verschiedenen Charaktere aus der Geschichte, z. B Schwimmerdbeere Emmi, Herr Kofferfisch und natürlich nicht zu vergessen Kuschelflosse.
Grade Schwimmerdbeere Emmi hat es meiner Tochter angetan und sie musste immer lachen wenn Emmi lustige Sachen gemacht oder gesagt hat.

Es ist eine wunderschöne Geschichte über Freundschaft und was man alles schaffen kann wenn man zusammenhält und etwas gemeinsam schafft.

Ralf Schmitz hat wundervoll gelesen und den Fischen alle eine andere Stimme gegeben. Es macht freude Kuschelflosse und seinen Freunden durch die Geschichte zu folgen. Unterlegt wird das ganze zwischen drin von Musik und Geräuschen, so wurde uns nicht langweilig beim zu hören.

Was man auch beachten sollte ist, die Geschichte wurde auf 2 CDs aufgeteilt was zum einteilen sehr gut ist.
Jüngere Kinder haben somit die Chance auch nur eine CD zu hören und später mit der nächsten CD weiter zuhören.
Daher finde ich die Altersempfehlung von 4 Jahren passend und nach oben ist das Alter offen.
Wir hatten hier alle unser Hörvergnügen.

Die CD lief bzw läuft noch immer jeden Tag
Daher gibt es von uns


Scaramira

Dienstag, 26. Januar 2016

[Rezension] Die Schatten von London - Maureen Johnson

Titel: Die Schatten von London  (OT: The Shades of London - The Name Of The Star )
Autor: Maureen Johnson
Seitenzahl 512 Seiten
ISBN 978-3-570-30943-8    
Veröffentlichung 08.12.2014          
Verlag cbt
Buch kaufen Amazon.de





Klappentext

Jack the Ripper is back

Der Tag von Rorys Ankunft im altehrwürdigen Internat Wexford ist gleichzeitig der Tag, an dem eine Mordserie beginnt, die ganz London in Atem hält. Jack the Ripper ist zurück, oder vielmehr jemand, der exakt die Taten des Serienmörders kopiert. Unter den Augen der an den Bildschirmen mitzitternden Londoner Bevölkerung tötet der Ripper trotz Überwachungskameras und observierenden Hubschraubern weiter – und lässt die Polizei alt aussehen, so ganz ohne Zeugen. Was keiner weiß: Eine einzige Zeugin gibt es – Rory. Die junge Amerikanerin ist die Einzige, die den Mörder gesehen hat. Womöglich auch die Einzige, die ihn sehen kann? Und plötzlich ist der Ripper hinter Rory her ...





Mein Fazit

Mich hat das Buch sofort angesprochen, als ich den Titel gelesen habe. Ich finde London eine tolle Stadt war schon einmal da und dachte mir dann kann ich mich noch besser in die Geschichte hineinversetzten.

Das Buchcover fand ich auch ansprechend, es ist schlicht gehalten und dennoch macht es einen neugierig.

Die ganze Geschichte fängt mit einer Karte von London an und dort sind die Orte an denen Jack the Ripper gemordet hat eingezeichnet.  
Man kann während der Geschichte immer auf diese Karte gucken und weiß wo man in London ist.

Da ich schon einmal in London war, fand ich das Buch noch interessanter,  da ich wusste wie es in etwa aussah. 

Zur erst erfährt man mehr von Rory (Aurora) und ihren Umzug auf das Internat in London. Wie sie sich einlebt und Freunde bekommt.
Währenddessen treibt sich in London ein neuer Jack the Ripper um. Genau zu den Zeiten - wie der Alte Ripper - wird gemordet. Die Spannung steigt enorm an und man hat seine Gedanken zu dem Verdächtigen, wer es  sein könnte und dann ändert man seine Meinung wieder und wieder. Ich habe weiter verschlungen und konnte das Buch kaum aus der Hand legen.
Mein Herz war am rasen vor Spannung.
Das Buch ist so gut geschrieben das ich das ganze schnell und flüssig lesen konnte.


Scaramira

Sonntag, 24. Januar 2016

[Rezension] Hörbuch: Die Jolley-Rogers im Bann der Geisterpiraten - Jonny Duddle

Vielen Dank an Der Hörverlag das wir dies Hörbuch rezensieren durften.  


Titel: Die Jolley-Rogers im Bann der Geisterpiraten 
(OT: The Jolley-Rogers and the Ghostly Galleon)
Autor: Jonny Duddle
Gelesen von: Robert Missler
Dauer: 81 Minuten/ 1 CD
Alter: ab 6 Jahre
ISBN: 978-3-8445-1917-4
Preis: 9,99€
Veröffentlichung: 13.07.2015
VerlagDer Hörverlag
Buch kaufenAmazon.de




Klappentext


Welch ein Glück, dass Matildas bester Freund Jim ein waschechter Pirat ist! Denn das Stadtmuseum von Schnarch am Deich wurde geplündert, ausgerechnet bei Vollmond, wie so viele andere Museen an der Küste auch. Eine Spur führt zum legendären Käpt’n Zwirbelbart und seinen Geisterpiraten. Matilda und Jim schmieden einen cleveren Plan, um den Räubern das Handwerk zu legen.


Meine Meinung


Das Cover ist wundervoll gestaltet, es hat alles einen Bezug zu den Geschichte und zeigt Matilda und ihren Freund Jim.
Der Schlüssel im Maul vom Hund hat auch eine wichtige Aufgabe in der Erzählung.
Durch das Blau und den Vollmond wird das Cover zu einem noch größeren Hingucker.
Meine Tochter hat sich die CD Hülle immer und immer wieder angeschaut.

Herr Missler hat die Geschichte sehr schön gesprochen und man kann ihm gut durch die Geschichte folgen.
Es ist durch und durch eine richtige Piratengeschichte, es Fallen einige Wörter bei denen sogar ich geschluckt habe und dachte es ist doch ein Kinderhörbuch.
Ja aber wirklich ein Piraten Kinderhörbuch. Es wird nicht umsonst empfohlen das es für Kinder ab 6 Jahre ist.

Meine Tochter hat beim ersten hören auch ausgestellt, da sie sich die Geschichte direkt anhören wollte, nur ich keine Zeit hatte.
Es war ihr doch zu gruselig.
Die Spannung steigt sehr stark an und es macht richtig Spaß zu zuhören

Toll fand ich auch das ein Mädchen mit den Piraten zusammen das Abenteuer anging und nicht nur Jungen. So wird den Kinder auch gezeigt das Mädchen auch Abenteuer begehen können und so mutig sein können wir Jungen und echte Piraten.


Von mir gibt es

Freitag, 22. Januar 2016

[Rezension] Der kleine Drache Kokosnuss - Hörspiel zum Film - Ingo Siegner

Titel:  Der kleine Drache Kokosnuss - Hörspiel zum Film 
Autor: Ingo Siegner
Gelesen von: Maximilian von der Groeben, Dustin Semmelrogge,
Carolin Kebekus, Martin Baltscheit und mehr
Laufzeit: Ca. 80 Minuten
ISBN: 978-3-8371-2784-3
Veröffentlichung: 22.12.2014
Verlag: cbj audio
Buch kaufen: Amazon.de





Klapptext

Aufregung im Dorf der Feuerdrachen: Das wertvolle Feuergras ist gestohlen worden! Jetzt sieht der kleine Drache Kokosnuss die große Chance gekommen, seiner Familie endlich zu beweisen, dass man sich auf ihn verlassen kann. Obwohl er noch nicht richtig fliegen kann, will er das Feuergras finden und nach Hause bringen. Zum Glück hat Kokosnuss seine zwei besten Freunde an seiner Seite, als er erstmals das heimische Dorf ohne seine Eltern verlässt: Fressdrache Oskar, der Zuhause ausgelacht wird, weil er Vegetarier ist, und Matilda, die als Stachelschwein von den Drachen ohnehin nicht ernst genommen wird. Doch zusammen sind die Drei einfach unschlagbar. Auf ihrer Reise finden sie viele neue Freunde, erleben neue Abenteuer und entdecken bald, dass die Dracheninsel in großer Gefahr ist. Durch ihren Mut und ihre Unerschrockenheit beweisen sie, dass die Kleinen manchmal die Allergrößten sind… 


Meine Meinuung

Gemeinsam mit meiner Tochter ( 6 1/2 Jahre) habe ich mir die Cd angehört, wir mögen die Abenteuer von Kokosnuss und seinen Freunden sehr gerne und lesen die Bücher immer und immer wieder.
Den Film haben wir uns im Kino aber nicht angeschaut, daher haben wir uns gefreut das wir die Cd rezensieren durften. Vielen dank dafür noch an dieser Stelle.

Das Hörspiel ist gut gemacht, man kann allem sehr gut folgen ohne durcheinander zukommen, die Stimmen kann man auch ohne Probleme auseinander halten.
Das schöne an einem Hörspiel ist auch das man sich alles selber vorstellen kann.

Das beste beim hören war das Lachen meiner Tochter die sich total in die Geschichte gehört hat und gar nicht ansprechbar war.

Ich habe sie dann am Ende gefragt was sie denn an dem ganzen Hörspiel am besten fand und da hat sie geantwortet:

Das die Freunde sich zusammen helfen und alles wieder gut wird.


Von uns gibt es 


Scaramira



Donnerstag, 21. Januar 2016

[Rezension] Flechtfrisuren - Sasha Coefield


Titel:  Flechtfrisuren (OT: DIY Braids  )
Autor: Sasha Coefield 
Seitenzahl: 144 Seiten
ISBN: 978-3-442-17525-3 
Veröffentlichung: 20.04.2015    
Verlag: Goldmann
Buch kaufen: Amazon.de





Klapptext

Promis und Models machen es vor: Flechtfrisuren sind Trend! Wie der Look der Stars ganz einfach im Alltag umgesetzt werden kann, zeigt die erfolgreiche YouTube-Stylistin Sasha Coefield in ihrem Buch. Leicht verständliche Step-by-Step-Anleitungen und über 200 Fotos sorgen für garantiertes Gelingen! Ob zur Arbeit, zur Party oder zur Wiesn –für jeden Anlass ist die richtige Frisur dabei. Ein Must-have für alle modebewussten Frauen, die ihre langen Haare lieben!



Fazit

Wir ( meine Tochter und ich ) haben nun einige Tage die Frisuren aus dem Buch nachgeflechtet.
Wir haben aus jedem Schwierigkeitsgrad Zöpfe  geflochten.
Durch die Fotos und die genaue Beschreibung, konnte ich die Zöpfe schnell nach machen, verstanden habe ich es immer sofort.

Das Buch braucht man unbedingt im Regal wenn man eine Mädchenmama ist oder selber gerne geflochtene Frisuren trägt.



Einfach




 

 

Mittel



Schwer



Von mir gibt es




Dienstag, 19. Januar 2016

[Rezension] Cakepops-Set - Kay-Henner Menge



Titel: CAKEPOPS! Einfach-süße Ideen für Kuchen am Stiel
Autor: Kay-Henner Menge
Seitenzahl: 64 Seiten + 3 Cakepop-Formen
ISBN:  978-3-517-08835-8         
Veröffentlichung: 20.05.2013
Preis: 7,99€
Verlag: SüdWest Verlag
Buch kaufen: Amazon.de 




Klappentext

 Sie sind die neuen Stars am Backhimmel: Cake Pops, die Minikuchen am Stiel! Mundgerechte Kuchenstücke werden geformt, auf Stiele gespießt, mit Schokolade oder buntem Zuckerguss überzogen und anschließend verziert. Leckere Zitronenkugeln reihen sich an schokoladige Geburtstagsherzen und rote an regenbogenfarbene Kuchenlollies. Mit diesem einzigartigen Set, bestehend aus Buch und drei Förmchen, wird der Trend ganz einfach zu Hause nachgebacken. Das Buch bietet Rezepte für jede Gelegenheit: klassischen Kuchengenuss, raffinierte Partyvariationen und pfiffige Minikuchen am Stiel für Groß und Klein. Überraschende Ideen für bunte Dekorationen und kreative Verpackungen, die aus den Cake Pops wunderbare Geschenke zaubern, ergänzen die Sammlung. Auf zum sti(e)lvollen Genuss! 


Fazit

Das Buch ist für den Einstieg ins Cake Pop backen optimal.
Man bekommt so viel erklärt und wenn was schief geht hat man auch Lösungen die einem Geboten werden.
Ich wusste zum Beispiel nicht das man Schokolade eigentlich temperiert, aber hier bekommt man eine Möglichkeit dieses zu umgehen.

Es gibt 2 Kuchenrezepte einmal mit Butter und einmal mit Rapsöl, dazu gibt es dann noch Varianten zum verfeinern.
Mit diesen Rezepten wird bei den meisten Pops gearbeitet, ansonsten steht dabei was man benötigt.
Ich muss sagen das die Mengenangabe auch hinterher genau passen und die angegebenen Cake Pops rauskommen.

Ich habe 2x mit diesem Buch schon Cake Pops gemacht und ich muss sagen ich hätte mich bei der ersten Produktion daran halten sollen die Cake Pops nicht alle zusammen aus dem Kühlschrank zunehmen.
Mir sind sie leider von den Stielen gefallen, zumindest habe ich 6 ganze behalten und davon sind leider dann auch noch 2 auseinander gefallen.

Beim 2. Durchgang hat es dann viel besser geklappt.
Ich hatte am Ende 13 Cake Pops von 16 die ganz geblieben sind.  Hat jemand Tipps wie sie gar nicht auseinander fallen?


Mit den Formen sehen die Cake Pops auch super aus, man erkennt die Formen sehr gut.
Meine Tochter hat schon gesagt das wir für ihren Geburtstag im Juni ganz viele für ihre Klasse machen sollen.
Da haben wir ja jetzt noch gut Zeit um die Rezepte  nach zu backen.

 

 








Von mir gibt es



Sonntag, 17. Januar 2016

[Rezension] Winterzauber wider Willen - Sarah Morgan

Hallo
Heute habe ich noch ein Winter/Weihnachtsbuch für euch.


Titel: Winterzauber wider Willen (OT: Sleigh Bells In Snow )
Autor: Sarah Morgan
Seitenzahl: 384 Seiten
ISBN: 978-3-95649-076-7
Veröffentlichung: 10 Oktober 2014
Buch kaufenAmazon.de


Klappentext:

Dezember: und Kayla Green hat nur einen Weihnachtswunsch: dass das "Fest der Liebe" möglichst schnell vorbeigeht!
Schlitten, Rentiere und dieser bärtige alte Mann im roten Mantel sind ihr ungefähr so angenehm wie Zahnschmerzen.Da kommt der PR-Expertin der Auftrag von Jackson O'Neil sehr gelegen.
Als der Hotelier sie bittet, die Feiertage im malerischen Snow Crystal zu verbringen und dort eine Kampagne für das Skiresort seiner Familie zu entwickeln, kann Kayla nicht Nein sagen.
Immerhin ist Jackson ihr Auftraggeber - und dazu äußerst attraktiv! Und die luxuriöse Blockhütte, in der er sie einquartiert, entpuppt sich zum Glück als lamettafreie Zone.
Doch schon das erste Treffen mit Jacksons Familie bringt die Weihnachtshasserin ganz schön in Bedrängnis...


Mein Fazit zum Buch

Ich habe mir das Buch ein oder zwei Wochen vor Weihnachten in der Bücherei ausgeliehen um noch mehr in Winter/Weihnachtsstimmung zukommen.
Das Cover lässt einen ja schon etwas in Stimmung kommen mit dem Schnee und dem geschmückten Weihnachtsbaum.

Mich hat die komplette Geschichte total in ihren Bann gezogen und ich wollte das Buch gar nicht weglegen, was mit 2 Kindern leider nicht möglich war.
Aber ich muss sagen ich hatte es dafür sehr schnell gelesen.
Während ich das Buch gelesen habe gab es viele Kribbel-Momente oder auch Kloß im Hals Stellen, genau was ich von einem Buch erwarte.
Ich fand auch gut das man beim lesen mehr von der gesamten Familie von Jackson erfahren hat und auch die Gründe weshalb Kayla Weihnachten hasst.
Daher bin ich froh das es noch 2 weitere Bücher gibt und diese stehen auch schon auf meiner Wunschliste

Von mir gibt es für dieses Buch also


Grüße

Scaramira

Donnerstag, 14. Januar 2016

[Rezension] Die Stadt der verschwundenen Kinder - Caragh O'Brien

Heute habe ich den ersten Teil einer Dystopie für euch


Titel: Die Stadt der verschwundenen Kinder (OT: Birthmarked )
Autor: Caragh O'Brien
Seitenzahl: 464 Seiten
ISBN: 978-3-453-52800-0
Veröffentlichung: 24.01.2011
VerlagHeyne fliegt
Buch kaufen: Amazon.de


Klapptext

Die junge Gaia gehört mit ihrer Mutter zu den wichtigsten Menschen ihrer Gemeinschaft: Als Hebamme muss sie jeden Monat die ersten drei Neugeborenen an der Mauer der Stadt abgeben – so lautet das Gesetz. Noch nie hat jemand es gewagt, gegen dieses Gesetz und die Herrscher jenseits der Mauer aufzubegehren. Doch dann werden Gaias Eltern verhaftet, und das Mädchen begibt sich auf die Suche nach dem Geheimnis der Stadt jenseits der Mauer – und nach dem Schicksal der verschwundenen Kinder …

Es ist eine unbarmherzige Welt, in der die sechzehnjährige Gaia aufwächst. Alles ist streng rationiert und jeder träumt von einem besseren Leben. Das ist jedoch nur wenigen Auserwählten vorbehalten, die in einer geheimnisvollen Stadt leben, der Enklave, hinter einer unüberwindlichen Mauer. Alle anderen müssen sich mit dem zufriedengeben, was die Enklave ihnen zuteilt. Der Preis dafür ist hoch: Jeden Monat müssen die ersten drei Neugeborenen an der Mauer abgegeben werden. Wer sich weigert, wird mit dem Tod bestraft, besonders Hebammen wie Gaia und ihre Mutter. Doch dann werden eines Tages Gaias Eltern verhaftet. Für das junge Mädchen zerbricht eine Welt, und sie beginnt Fragen zu stellen: Was geschieht mit den verlorenen Kindern? Als Gaia auf der Suche nach Antworten heimlich die verbotene Stadt betritt, beginnt für sie ein Abenteuer voller Gefahren, und sie macht eine Entdeckung, die das Schicksal der Kinder und die Zukunft der Menschen für immer verändern wird …


Mein Fazit


Das Buch hat mich gefesselt, vom ersten Kapitel an, die Geschichte ist sehr spannend geschrieben und es passiert immer neues was man gar nicht erwartet hat.
Interessant fand ich auch das Enklavenleben, wie schlecht es doch Gaia und den anderen Bewohnern geht und sie nichts dagegen machen und ihre Kinder sogar abgeben.
Mir zerbrach jedes mal mein Herz wenn wieder ein Baby abgegeben werden musste.
Daher fand ich es dann besonders spannend als Gaia dann doch alles hinterfragte und in die "verbotene Stadt" geht und dort raus findet was genau passiert.

Auch die sich anbahnende Liebes Geschichte ist eine gute Abwechslung, sie tritt aber nicht zu sehr in den Vordergrund das die eigentliche Geschichte untergeht.

Das zweite Buch wurde auch sofort gekauft und gelesen

Von mir gibt es für das Buch

Scaramira


Dienstag, 12. Januar 2016

[Handarbeit] Yoshi

Hallo 

Heute kann ich euch endlich ein selbstgemachtes Weihnachtsgeschenk 2015 zeigen.
Ich habe für meinen Schwager einen Yoshi gehäkelt nach der Anleitung von anjizilla.de

Die Anleitung ist sehr einfach geschrieben das auch Häkelanfänger damit zurecht kommen.
Dann gibt es eine deutsche und eine englische Anleitung und einige Bilder.

Hier nun meine Bilder für den Yoshi





Über das Geschenk wurde sich sehr gefreut und das war die Hauptsache :)

Grüße
Scaramira

Sonntag, 10. Januar 2016

[Rezension] Hörbuch: Tafiti und Ur-ur-ur-ur-ur-uropapas Goldschatz - Julia Boehme

Vielen Dank an Der Hörverlag das wir dies Hörbuch rezensieren durften.


Titel: Tafiti und Ur-ur-ur-ur-ur-uropapas Goldschatz 
Autor: Julia Boehme
Gelesen von: Christoph Maria Herbst
Dauer: ca. 41 Minuten/ 1 CD
Alter: ab 4 Jahre
ISBN: 978-3-8445-1553-4
Preis: 7,99€
Veröffentlichung: 08. September 2014
VerlagDer Hörverlag
Buch kaufenAmazon.de



Klapptext

Was flattert denn da hinter dem alten Bilderrahmen hervor? Ein alter Brief von Tafitis Ur-ur-ur-ur-ur-uropapa. Der hat vor vielen Jahren einen Schatz gefunden und vergraben. Doch die Suche wird ziemlich aufregend! Denn der Schatz liegt ausgerechnet unter dem Lieblingsspazierweg von Norbert Nashorn, und dann taucht auch noch der Löwe King Kofi auf ...

Ein hörbar tierisches Vergnügen, gelesen von Christoph Maria Herbst.


Meine Meinung:

Ich bin von den Büchern und Hörbüchern von Julia Boehme schon sehr lange begeistert, Meine Tochter ist ein begeisterter Conni Fan, daher habe ich mich gefreut das ich diese CD rezensieren durfte.
Auch bei diesem Hörbuch bin ich begeistert worden, Christoph Maria Herbst liest super, er verstellt seine Stimme so toll das man wirklich denkt das es von verschiedenen gelesen wird und ein Hörspiel ist und nicht nur eine Lesung.
Auch passt seine Tonlage immer zum Text.

Im Hörbuch geht es auch um die Freundschaft und Hilfsbereitschaft, wie Tafiti und Pinsel auf sich aufpassen und wie mutig sie sind, sich vom Erdmännchenbau zu entfernen.

Das Cover der CD macht auch schon Lust auf die Geschichte und lässt vermuten was in der Geschichte los ist und das die beiden viel Spaß haben.
Die Geschichte wurde hier direkt 5 mal gehört und jetzt schon innig geliebt.
Außerdem hat meine Tochter beim hören ein Bild zur Geschichte gemalt.



Von uns gibt es 


Mittwoch, 6. Januar 2016

[Rezension] Feuer und Stein - Diana Gabaldon

 Autor: Diana Gabaldon
Titel: Feuer und Stein - Die Highland Saga, Band 1 ( OT: Outlander)
Seitenzahl: Taschenbuch 800
ISBN: 978-3442361052
Veröffentlichung: 1. Mai 2004
Verlag: Blanvalet
Buch kaufen: Amazon.de





Klapptext

 Man schreibt das Jahr 1945. Claire Beauchamp Randall, die bis vor kurzem als Krankenschwester an der Front gearbeitet hat, verbringt die zweiten Flitterwochen mit ihrem Mann Frank in den schottischen Highlands. Als sie bei einem Spaziergang nichtsahnend einen magischen Steinkreis berührt, verliert sie das Bewusstsein - und erwacht mitten im Schlachtgetümmel schottischer Rebellen, im Jahr 1743.

Das Schottland dieser Epoche unterscheidet sich beträchtlich von dem friedlichen Ort, den Clair soeben mysteriöser weise verlassen hat: Die schottischen Clans kämpfen erbittert gegen die englische Besatzung: die Highlander sind geprägt von Rebellion und Verrat, von Aufklärung, Aberglaube und Hexenwahn. Und mitten unter ihnen Claire - eine Frau des zwanzigsten Jahrhunderts, eine beargwöhnte Fremde, die die Menschen durch ihr seltsames Auftreten, ihre ungewöhnliche Sprache und ihre eigenartigen Kenntnisse in Aufruhr versetzt.

Da begegnet sie James Fraser, dem mutigen Clanführer, der ihr mehr als einmal in lebensbedrohlichen Situationen zu Hilfe eilt.
Immer wieder kreuzen sich ihre Wege, und bald schon spürt Claire, dass dieser Mann über ihr Schicksal entscheidend mitbestimmen wird, dass sie an seiner Seite Liebe und Leidenschaft, Rebellion und tödliche Gefahr erleben wird. Claire muss schließlich die Entscheidung ihres Lebens treffen: zwischen der Zukunft und der Vergangenheit, zwischen ihrem Mann Frank und dem rothaarigen Rebellen James Fraser.

Meine Zusammenfassung:  

[ACHTUNG SPOILER]

Claire ist mit ihrem Ehemann Frank Randall, in der schottischen Kleinstadt Inverness, sie machen dort ihre 2. Flitterwochen nach dem Krieg.
Während Frank sich der Ahnenforschung widmet. Mit Hilfe von Reverend Wakefield versucht er Informationen über seinen Vorfahren, Jonathan Randall, raus zubekommen.
Es wird vermutet das die schützende Hand von Duke of Sandringham einige grausame Handlungen verharmlost hat.

Währenddessen erkundet Claire die Gegend, an einem Tag gehen sie und Frank spazieren und beobachten heimlich ein Ritual der örtlichen Druidinnen am Steinkreis, Craigh na Dun.
An diesem Ort im Steinkreis hat Claire wohl auch eine Vergiss mein nicht gesehen, kam aber nicht dazu es zupflücken und kehrt später an den Ort alleine zurück.
Vom Steinkreis aus hört sie ein Summen und wird magisch angezogen, es sieht so aus als habe der Stein einen Spalt und dort legt sie ihre Hand auf.
Sie verliert ihr Bewusstsein und  erwacht nach einiger Zeit. Auf dem Weg zurück zum Auto  bekommt sie einen Kampf zwischen Soldaten mit und flüchtet dort in den Wald.
Zuerst denkt Claire sie platzt in einen Filmdreh rein doch sie merkt langsam das sie durch den Steinkreis in einer anderen Zeit gelandet ist.

Aus einer brenzlichen Situation wird sie von einem schottischen Clanmitglied gerettet und mit zu seinem Clan, der auf reise ist, gebracht.
Dort hilft Claire bei der Behandlung einer ausgekugelten Schulter.
Sie wird mit nach Burg Leoch gebracht und unterwegs müssen sie einige Hindernisse überwinden.

Dort lernt sie den Clanoberhaupt kennen und erzählt diesem sehr nah an der Wahrheit eine Lüge.
Nichts des zutrotz wird Claire für eine englische Spionin gehalten und wird beschattet.
Sie darf nur im Ort spazieren gehen und kümmert sich in der Zeit um Jamie, den sie auf ihrer Reis nach Burg Leoch schon behandelt hatte.

Clairesoll auf Burg Leoch bleiben und fängt an dort als Heilerin zuarbeiten, damit sie das Vertrauen des Clanoberhaupt bekommt.

Claire wird mitgeschickt auf eine Reise und dort wird sie dann "Zwangs verheiratet" mit Jamie. Da es für beide eine positive Seite hat. Aus dieser Verbindung erfolgen weitere spannende Kapitel die ich hier nicht genauer verraten möchte.


Meine Meinuung  

Diana Gabaldon hat mit dem Buch Feuer und Stein, ein für mich, sehr spannendes Buch geschrieben.
Ich habe einiges vom früheren Schottland gelernt und konnte mir auch gut vorstellen wie es damals dort ausgesehen hat. An vielen Stellen im Buch habe ich sehr mitgefühlt, da nicht an Details gespart wurde.
Es gab auch einige schmerzhafte Lesemomente bei den Behandlungen von Jamies Verletzungen.
Ich habe werden des Lesen auch immer mehr Sympatie für Jamie und Claire bekommen und richtig mitgefiebert, wie es im Buch weiter geht.
Zwar habe ich mir an einigen Stellen auch gedacht wie kann man solche Verletzungen nur überleben, aber hey es ist ein Buch.

Daher gibt es von mir für dieses Buch



Scaramira

Freitag, 1. Januar 2016

[Rezept] Bratapfeltorte

Hallo und ein frohes neues Jahr.

Ich habe für Weihnachten eine Bratapfeltorte gebacken und wurde gefragt ob ich das Rezept nicht verraten mag.
Also gibt es nun das Rezept für euch.

Die Torte war wirklich lecker.

Zutaten

Für den Teig

250 g Mehl
120 g Zucker
150 g Butter
1/2 Packung Backpulver
1 Ei

Für den Belag

Ca. 1,5-1,7 Kg Äpfel
200 g Mandelsplitter
200 g Rosinen
Ca. 1 Liter Milch/Sahnegemisch
2 Packungen Vanillepuddingpulver
120 g Zucker

Zubereitung


Aus den Zutaten für den Teig einen Mürbeteig zubereiten.
Den Boden einer Springform mit Backpapier auslegen und den Teig darauf verteilen und dam Rand hoch arbeiten. Am besten mit den Fingern und den Knöcheln an den Rand schieben.

Die Äpfel waschen, schälen, Kerngehäuse entfernen und in kleine Stücke schneiden. In eine große Schale geben (Da kommt dann noch die Vanillesauce dazu).

Milch/Sahnegemisch in einen Topfgeben und den Vanillepudding nach Packungsanweisung zubereiten. Am Ende die Rosinen und Mandelsplitter dazu geben.
Zu den Äpfeln geben und mischen.
Das ganze dann auf den Teig verteilen und glatt streichen.

Bei 180 Grad ca 60 Minuten backen, immer mal nachschauen wie dunkel es oben wird.

24 Stunden durchziehen lassen.






Liebe Grüße
Scaramira