Donnerstag, 18. Mai 2017

[Rezension] Millionäre fliegen höher - Eve May

Titel:  Millionäre fliegen höher
Autor: Eve May
Seitenzahl: 244 Seiten
ISBN: 978-1545503423
ASIN: B071CWP9KJ
PreisBuch:  6,96 € 
Veröffentlichung: 20.04.2017
VerlagSelf-published
Buch kaufen:  Amazon.de




Klappentext


Die junge Pilotin Sarah hat die Nase gestrichen voll: von ihrem Job bei einer männerdominierten Airline, wo sie tagein, tagaus gemobbt wird, und von ihrem unglücklich verlaufenden Liebesleben. Seit der Trennung von ihrem langjährigen Freund wohnt sie allein und ist es leid. Sie sucht sich eine neue Anstellung und wird bei William Crowfoot fündig: Der schwerreiche Erbmillionär braucht einen Piloten für seine Geschäftsreisen im Privatjet. Er ist allerdings ein ganz besonderes Kaliber – auf persönliche Beziehungen legt er keinen Wert, wahrt stets eine gewisse Distanz zu seinen Mitmenschen und lässt niemanden an sich heran. Auf einem Probeflug von Miami nach Kanada, der über Sarahs Einstellung als Pilotin entscheiden soll, kommt es zu einem schwerwiegenden Zwischenfall mit Folgen für Herz und Leben. Abgeschnitten von jeglicher Zivilisation müssen Sarah und William gemeinsam überleben, was sich als nicht ganz so einfach herausstellt. Kann William sein Schneckenhaus verlassen und sich neuen Herausforderungen stellen? Und kann Sarah ihm beibringen, wie man in der Wildnis ohne Geld und Bedienstete klarkommt? Doch dann machen die beiden eine Entdeckung, die alles auf den Kopf stellt …


Meinung


Millionäre fliegen höher hat mich mit seinem Klappentext direkt neugierig gemacht dazu kam noch ein schönes Cover und ich musste es lesen.

In die Geschichte bin ich sehr gut reingekommen und konnte nicht mehr aufhören zulesen.
Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen.

Die Charaktere von Sarah und William mochte ich auch und fand sie sehr gut beschrieben.
Sarah steht fest im Leben und William ist der totale Millionär der nicht im Leben klar kommt.
Zum Glück hat er Sarah an seiner Seite als er sie brauchte.
Was ich auch gut fand, es gab nicht zu viele Charaktere, die wichtig für die Geschichte sind und man verliert dort keinen Überblick.



Die Geschichte von William und Sarah hat mir sehr gut gefallen  und ich werde noch weitere Bücher von Eve May lesen.


Mittwoch, 25. Januar 2017

[Handarbeit] Genäht: Hoodie und Mütze

Hallo

Seit langem habe ich endlich mal wieder Zeit gefunden, um etwas für meine Tochter zu nähen. Ich habe mich für einen Pullover aus der Ottobre Zeitschrift von 2012 entschieden.
Das ich erst jetzt zum Nähen des Pullovers komme, stellt bei dem Schnittmuster allerdings auch kein Problem dar, denn das Schnittmuster fängt nämlich erst bei Größe 128 an. Und meine Tochter ist grad bei 122 angekommen. Somit kann Sie erstmal in den Pullover hineinwachsen.

Meiner Tochter gefällt der Pullover sehr gut. Sie hat sich sehr gefreut, als ich Ihn Ihr gegeben habe.






Dazu habe ich dann noch eine Henriette nach dem Schnittmuster von Millimugg genäht.
Davon werden auch noch einige weitere genäht.









Dienstag, 10. Januar 2017

[Handarbeit] Genäht: Babyanzug

Hallo

Wisst ihr was ein Vorteil ist, wenn die eigenen Kinder recht klein sind?
Man kann lange kleine Größen nähen.
Somit habe ich mich doch noch an den Babyanzug gewagt, der im Buch Nähen mit JERSEY kinderleicht von Pauline Dohmen aka Klimperklein steht.


Der Anzug ist wie für Ihn Ihn gemacht. Er passt wunderbar. Er ist nicht zu groß und auch nicht zu klein. Dadurch kann mein Sohn noch etwas reinwachsen und er hat dann noch länger was davon. Ich werde bestimmt noch den ein oder anderen nähen.

Heute habe ich auch schon  die nächsten 2 zugeschnitten.
Nun muss ich nur Zeit zum nähen finden :D



Grüße

Scaramira